mein erster FlaconEs fing alles an mit der kleinen Miniatur Sir Irish Moos von Muelhens, die ich von einem lieben Opa aus meiner Nachbarschaft geschenkt bekommen habe. Ich war zu dieser Zeit ca. 10 Jahre alt. Diese Miniatur stand dann immer in meinem Setzkasten zwischen Schlümpfen und anderen Figuren. Etwas später, als ich 15 Jahre alt war, entdeckte ich die kleinen süßen Fläschchen auf dem Flohmarkt, die ich dann für meinen Setzkasten mitnahm. So verschwanden nach und nach die "Schlümpfe" und Figuren. 
Es wurden dann immer mehr Miniflacons, so dass sie nicht mehr in meinen Setzkasten passten, sondern in einem Regal Platz fanden. Zu dieser Zeit sammelte ich ausschließlich Flakons, die ich besonders schön fand, wie z.B. von Salvador Dali. Als meine Sammlung ca. 250 Flacons umfasste, habe ich dann eine Vitrine gekauft, in der noch einige hundert weitere Minis Platz haben sollten und nicht mehr so leicht einstauben konnten. Aber je größer meine Miniflacon-Sammlung wurde, um so schwieriger war es, den Überblick zu behalten. Also mussten die Bücher Miniflacons International Band 1 bis 4 her, um keine Miniaturen doppelt zu haben. Diese Bücher möchte ich nicht missen, denn sie sind mir auch heute noch eine große Hilfe.
Inzwischen gehe ich fast jedes Wochenende auf Flohmärkte, denn dort finde ich immer wieder Minis, die in meiner Sammlung noch fehlen. Natürlich stöbere ich auch gerne bei ebay, um etwas ausgefallenere Miniflacons zu bekommen, was mir auch totalen Spaß macht. Ich sammle Miniflacons von Damen- und Herrendüften mit und ohne Verpackung. Mittlerweile sind auch schon Solid-Parfums, Puderdosen, Parfum-Schmuck (Pins und Ketten) sowie Duftkarten Ziel meiner Sammel-Leidenschaft.
Um meine Miniflacon-Sammlung zu katalogisieren, erfasse ich alle Flakons in einer Datenbank.
Ich war und bin immer noch erstaunt, wie viele verschiedene Miniflacons es gibt und jedes Jahr neu hinzukommen. Manchmal habe ich auch Flakons doppelt. Wenn Du Interesse hast, mit mir zu tauschen, kannst Du Dich gerne bei mir melden (Menü Kontakt).